5 thoughts on “Men’s Health: Weg mit der Wampe: Der Guide für eine schlanke Ernährung”

  • Borstel
    Brigitte "lego"
    67 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Begeistert, obwohl nicht die Zielgruppe, 30. April 2007

    Rezension bezieht sich auf: Men’s Health: Weg mit der Wampe: Der Guide für eine schlanke Ernährung (Taschenbuch)
    Ich bin weiblich, 51, Kraftsportlerin und mit 60 kg bei 168 cm Körpergröße weit weg von der Zielgruppe des Buchs.

    Und ich kann es nur empfehlen!!!!! Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Ernährung und dieses Buch schneidet so herrlich erfrischend viele alte Zöpfe ab und appelliert immer wieder an die Selbst-Verantwortung dem eigenen Körper gegenüber. Das alleine finde ich in einer Zeit der großen Bevormundung und Fertig-Rezepte ganz prima.

    Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin dafür, dass sie mir auf eine so angenehme Art die Ernährung mit viel Gemüse nahe gebracht hat. Ich hatte beim Lesen nicht ein einziges Mal das Gefühl, hier will mir Jemand etwas aufdrücken oder mich zum „Heil“ zwingen. Ganz im Gegenteil: die wiederholte Formulierung, dass es Spass machen muss und auf den Genuss ankommt…. das klingt doch klasse, oder? Ich habe es wirklich geschafft, meine Kalorienzahl pro Tag um ca. 10% unter mein Limit zu senken, fühle mich besser ernährt und habe keinen Hunger (mein Ziel ist, den Fettanteil noch etwas zu senken).

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

  • Borstel
    Ichbins44 "Ichbins44"
    144 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Das derzeit beste verständliche Ernährungs-Buch am Markt!, 22. März 2003
    Von 
    Ichbins44 „Ichbins44“ - Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Men’s Health: Weg mit der Wampe: Der Guide für eine schlanke Ernährung (Taschenbuch)
    Ich hab‘ schon einen ganzen Haufen Ernährungs- und Gesundheitsratgeber gelesen: den „Strunz“ (Eiweiß mixen und Walken!), diverse Oberbeils“ (Vitamine und Fett weg!) wie auch GLYX-Bücher. Alle haben sie etwas für sich, manche mehr, manche weniger.
    Kirsten Thiemes Buch räumt mit all den „neuen “ Weisheiten über das Abnehmen auf. Sie zeigt auf sehr verständliche Weise, auf was es *wirklich* ankommt. Wie man abnehmen und trotzdem genießen kann. Zudem werden viele Vorurteile ausgeräumt: dass Fett fett macht, dass Kohlenhydrate allesamt gut tun, dass mehr Eiweiss die Fettverbrennung ankurbelt - alles wird klar uind verständlich erklärt und auch zum Teil verworfen.
    Nachdem ich dieses Buch gelesen hatte, war mir klar: Ich brauche keine weiteren Ernährungsratgeber. Hier steht alles drin.
    Freilich ist es mit „Immer nur das richtige Essen“ nicht getan - Sport und Bewegung sind unabdingbar.
    Wer ein „Diät“-Buch kaufen will und nicht weiß, welches er nehmen soll: DIES. Und die bezahlen mich echt nicht, dass ich dies sage.
    Und auch wenn „Men’s Health“ draufsteht: Das Buch gilt auch für Frauen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

  • Borstel
    Dr. Rupert Schmidt "drrups"
    146 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    So ernährt man sich wirklich richtig!, 24. November 2002
    Von 
      

    Rezension bezieht sich auf: Men’s Health: Weg mit der Wampe: Der Guide für eine schlanke Ernährung (Taschenbuch)
    Über Jahre wurden wir von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung(DGE)bezüglich einer gesunden Ernährung gründlich an der Nase herumgeführt. Inzwischen wird die Fehlinformation bereits in Form einer völlig falschen „Ernährungspyramide“ auf Cornflakespackungen(die selbst bestimmt keiner gesunden Ernährung dienen)abgebildet. Währenddessen werden bereits bei uns die Kinder schon immer dicker. Krankheiten wie Diabetes und Fettstoffwechselstörungen werden immer häufiger und treten immer früher auf. Danke DGE!Eine ganze Heerschar von Ernährungsberatern wurde indoktriniert und verbreitet die falsche Botschaft übers Land:Man solle möglichst viel Kohlenhydrate essen und Fleisch, quasi als „Staatsfeind Nr.1“, möglichst meiden.
    In dem hervorragenden Buch „Weg mit der Wampe“ wird mit diesen Fehlinformationen endlich aufgeräumt. Essen soll Freude machen und Genuß bereiten. Kartoffeln und das liebe tägliche Brot provozieren einen starken Blutzuckeranstieg und sind eher ungünstig.Spiegeleier zum Frühstück schaden dem Cholesterispiegel kaum, sättigen aber nachhaltig und führen so zu einer geringeren Kalorienaufnahme im weiteren Tagesverlauf.Obst und Gemüse werden umso mehr verzehrt, je wohlschmeckender sie zubereitet werden. Dafür benötigt man halt auch ein bisschen Fett. Kirsten Thieme faßt in hervorragender Weise die Erkenntnnisse fortschrittlicher Autoren wie Nicolai Worm oder Michel Montignac zusammen und ergänzt sie. Diesem Buch ist eine breite Leserschaft zu wünschen. Damit würde viel für die gesundheitliche Aufklärung in der Bevölkerung erreicht.Wer die Ratschläge befolgt, wird abnehmen, seine Blutfettwerte vebessern und dem Diabetes vorbeugen.Bei den Empfehlungen der DGE wird man den Verdacht nicht los, daß die Lobby der Pharmaindustrie dahintersteckt, die weiterhin Lipidsenker und Diabetesmedikamente mit mit steigendem Umsatz verkaufen möchte.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

  • Borstel
    Marc Winking

    Hallo lieber Abspeckblogger!

    Mario von destination99 hat ja leider mit der Bloggerei aufgehört, aber bei uns gibt es die alte Liste - und sie wird nicht nur fortgeführt, sondern ist ein BlogRadar, dh. die neuesten Posts stehen als Anriss immer oben.

    Ich hoffe, Dir gefällt die neue Heimat der Abspeckblogger und Du kriegst haufenweise Leser darüber.

    Viele Grüße,
    Marc Winking

  • Borstel
    Marc Winking

    Hi, das ging schnell - Oliver hat sich ins Zeug gelegt und ein neues Logo für die Abspeck Blogger erfunden, dass an das alte erinnert, aber doch was neues ist:

    Würde mich freuen, wenn das neue/alte Logo wieder auf deinen Seiten erscheint - gemeinsam sind wir stark!

    Bitte kurz melden, wenn Du es eingebunden hast, dann wird dein Blog auch auf der Startseite aufgeführt.

    Viele Grüße,
    Marc

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *